Hackathon der Bundeswehr - INOSOFT ist mit dabei

20. August 2021

Um in naher Zukunft Tools und Anwendungen nutzen zu können, die deutlich zur Klimaneutralität beitragen, hat die IT der Bundeswehr zu einem bundesweiten Hackathon aufgerufen – „Hack“ für das englische „to hack“ „technisches Tüfteln“ im Zusammenhang mit Hard- und Softwareentwicklung und „Marathon“.

Marathon - das heißt für das teilnehmende INOSOFT Entwicklerteam: schnell eine zündende Idee haben, diese kreativer umsetzen, viele Tests - wenig Pausen, zwischendurch auch mal scheitern und am Ende die Präsentation eines Prototypen, der die Jury so beeindruckt, dass dabei auch noch ein ordentliches Preisgeld herauskommt.

Die Kollegen hatten sehr schnell eine Vorstellung von virtueller Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen der Bundeswehr. Hierbei sollte es möglich sein, so viele Personen, wie benötigt, in einem virtuellen Raum zusammenzubringen – unabhängig von ihrem Standort, ohne Zeitverzögerung durch eine Anreise und damit auch CO2 neutral.

Die Idee war, ein System auf Basis der neuen Multi-User VR-Umgebung bereitzustellen, mit dem sich mehrere Personen gleichzeitig in einer künstlichen Umgebung unter Anleitung eines Instruktors/Trainers bewegen und audiovisuell miteinander agieren können. Die Lösung sollte spezifisch auf die gewünschten Szenerien der Bundeswehr zugeschnitten werden, wie z.B. auf Räume für Operationsbesprechungen, auf virtuelle Gefechtsstationen oder Simulationen von Situationen im Einsatz:

Teilen: